Seitenanfang zur Navigation springen.

Ausstellung: "Myanmar - das Goldene Land"

Bis zum 17. Mai ist im Linden-Museum in Stuttgart deutschlandweit erstmals eine große Schau über das das südostasiatische Land Myanmar, das in Westeuropa besser als Burma oder Birma bekannt ist. Zwischen Bangladesch, Indien, China, Laos und Thailand gelegen erstreckt sich Myanmar über eine Fläche von mehr als 678.000 Quadratkilometern. Damit zählt dieser Staat zu den größeren Ländern in Südostasien, dennoch ist das Land und seine Kultur weitgehend unbekannt. Ein Grund dafür liegt daran, dass Myanmar Besuchern aus dem Westen lange Zeit - insbesondere unter der Militärdiktatur, die von 1962 bis 2011 herrschte - verschlossen blieb.

Ein buddhistisch geprägtes Land entdecken

Die Besucher erhalten im Linden-Museum einen Einblick in Geschichte, Kultur und Gesellschaft des traditionell buddhistisch geprägten Landes. Für diese bislang einzigartige Ausstellung in Deutschland werden in Stuttgart rund 200 Objekte aus internationalen Sammlungen präsentiert. Darüber hinaus können die Besucher traditionelle Musik aus Myanmar hören und anhand von Filmen das Land live erleben. Zu den Exponaten zählen etwa ein myanmarischer Thron, Buddhafiguren, die im 12. Jahrhundert hergestellt wurden, sowie künstlerisch hochwertige Stoffe, die in Myanmar gewebt wurden. Einige Objekte zeitgenössischer Kunst runden die Ausstellung "Myanmar - das Goldene Land" ab.

Wo sich Tradition und Moderne vermischen

Nicht nur der Buddhismus ist in Myanmar allgegenwärtig und prägt die Gesellschaft. Auch der Glaube an die beseelte Natur ist in Myanmar bis heute wesentlich deutlicher ausgeprägt, als in anderen asiatischen Staaten. Auch dieser Aspekt wird in der Ausstellung "Myanmar - das Goldene Land" gezeigt. So können die Besucher einen vollständigen Schrein samt Figuren und Votivgaben bestaunen.

Damit Kinder Myanmar entdecken können

Ein eigenes Element der Ausstellung richtet sich speziell an Kinder. Diese werden vom kleinen Mönch Dhammananda durch sein Land geführt. Er erzählt den jungen Besuchern außerdem von den faszinierenden Klöstern, mythischen Tieren und vielem mehr. Im Kinderbereich der Ausstellung gibt es außerdem verschiedene Stationen, an welchen die Besucher die Exponate auch anfassen dürfen, um Myanmar mit allen Sinnen zu erleben.

Februar 2015



weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]