Seitenanfang zur Navigation springen.

Die Y-Burg: nicht nur für historisch interessierte Besucher

Die Y-Burg in Stuttgarts Nachbargemeinde Kernen im Remstal ist nicht nur für historische interessierte Besucher einen Abstecher wert. Schließlich befindet sich bei der Burg auch eine große Infotafel zum Stettener Weinweg, der den Gast auf einem Marsch von einer Stunde Länge durch die Weinberge der Region führt.

Die Y-Burg wurde oberhalb des heutigen Ortsteils Stetten im Remstal errichtet, wo sie noch heute die umliegenden Weinberge weithin überragt. Das Besondere: Die Y-Burg wurde nicht auf dem Hang errichtet, sondern in den Hang hinein gebaut. Der ursprüngliche Name lautete übrigens Eibenburg, der sich im Lauf der Jahrhunderte zur heutigen Y-Burg wandelte.

Die Geschichte der Y-Burg

Erbaut wurde die Y-Burg vermutlich zu Beginn des 14. Jahrhunderts von den Stettener Truchsessen. Bereits im ausgehenden 14. Jahrhundert, nachdem im Tal die Wasserburg erbaut worden war, verlor die Y-Burg ihre einstige Bedeutung. Die Gemeinde Stetten erwarb die Y-Burg 1969 vom Haus Württemberg und machte sie für die Öffentlichkeit zugänglich. Heute ist sie dank der guten Aussicht über Teile des Remstals ein beliebtes Ziel für Wanderer. Außerdem veranstaltet die Stettener Weingenossenschaft hier alljährlich im August eine Weinprobe. Mit Fug und Recht darf die Y-Burg auch als ein Hort der Kunst gelten, nachdem im April bei der Burg 16 Skulpturen des Bildhauers Karl Ulrich Nuss aufgestellt worden waren.

Weitere Besonderheiten der Y-Burg

Die Y-Burg war als reine Wohnanlage gedacht, weshalb sie über keine Verteidigungsanlagen verfügt. Vom Äußeren her erinnert die Y-Burg eher an einen Würfel, dessen Eingangstor sich auf der Westseite, also talwärts gerichtet, befindet. Zur linken es Eingangstors befindet sich im Inneren der Y-Burg ein Raum, welcher bis zur nördlichen Mauer reicht und über eine gewölbte Decke verfügt. Weitere zwei Räume mit gewölbter Decke befinden sich auf der östlichen Seite der Y-Burg.

Juli 2017



weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]