Seitenanfang zur Navigation springen.

Burg Teck Owen

Auf dem höchsten Punkt der Region, der Teck befindet sich die Burg Teck Owen, die dem Besucher einen weiten Ausblick über die Ausläufer der Schwäbischen Alb und das Lautertal.

Ein Ausflugsziel mit Tradition

Auf einer Höhe von rund 770 Metern befindet sich die Burg Teck über dem Lautertal südlich von Kirchheim unter Teck. Die mittelalterliche Burgruine gilt seit jeher als beliebtes Ausflugsziel, weshalb hier bereits im 19. Jahrhundert ein Aussichtsturm errichtet wurde. Während des 20. Jahrhunderts wurden außerdem eine Veranstaltungshalle sowie durch den Schwäbischen Albverein ein Wanderheim eingerichtet.

Die Geschichte der Burg Teck

Erstmals erwähnt wird die Burg Teck anno 1152 in einem Vertrag, den Kaiser Friedrich Barbarossa mit Herzog Konrad von Zähringen abgeschlossen hatte. Dieses Adelsgeschlecht hatte seinen Hauptsitz in der Region rund um Teck, das ab 1187 von einer Seitenlinie, den Herzögen von Teck, verwaltet wurde. Weil das Geschlecht finanzielle Schwierigkeiten hatten, wurde die Hälfte der Burg 1303 an die Habsburger, der Rest 1381 an die Grafen von Württemberg verkauft. Nachdem das Geschlecht der Herzöge von Teck im 15. Jahrhundert ausgestorben war, ging der Titel an die Grafen von Württemberg über.

Die Burg wird zur Ruine

Nachdem die Burg Teck anno 1525 im Bauernkrieg zerstört worden war, wollte Herzog Karl Alexander von Württemberg sie ab 1736 zu einer modernen Festung ausbauen. Die Arbeiten wurden allerdings abgebrochen, nachdem der Herzog ein Jahr später verstorben war, sodass Burg Teck eine Ruine blieb.

Eine Burgruine als Ausflugsziel

Weil der Name derer von Teck jedoch nicht in Vergessenheit geriet, blieb auch die Ruine im Bewusstsein der Bevölkerung in der Region erhalten. So wurde auf dem Fundament des früheren Bergfrieds 1889 ein Aussichtsturm samt Schutzhütte erbaut. Unmittelbar neben dem sogenannten Teckturm wurde 1933 eine Veranstaltungshalle errichtet. Der Schwäbische Albverein übernahm die Anlage am 6. Juni 1941 und baute die Veranstaltungshalle zu einem Wanderheim mit Schlafräumen und einer Gaststätte aus. Seit 1999 befindet sich rund um die Burg Teck das Naturschutzgebiet Teck.

Kontakt:

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]