Seitenanfang zur Navigation springen.

Esslingen

Esslingen  / Stuttgartbild Nr. 8385289
Esslingen | ©: sculpies - Fotolia

Nur etwa 10 km südöstlich vom Stuttgarter Stadtzentrum entfernt befindet sich Esslingen am Neckar. Die Mittelstadt des Landkreises Esslingen zählt etwa 90.000 Einwohner und liegt im malerischen Neckartal, einem der Hauptanbaugebiete für Wein in Baden-Württemberg. Im Norden grenzt Esslingen an den Rems-Murr-Kreis, im Westen an das Stadtgebiet von Stuttgart.

Gotische Stadtkirche Esslingen  / Stuttgartbild Nr. 26746677
Gotische Stadtkirche Esslingen | ©: coco194 - Fotolia

Analog zu einigen anderen Städten in Baden-Württemberg, wie beispielsweise Marbach am Neckar, hat Esslingen den Zweiten Weltkrieg wie durch ein Wunder nahezu ohne größere Beschädigungen überstanden. Die Stadt wurde im Frühjahr 1945 von den vorrückenden US-Truppen besetzt und konnte somit ohne Gegenwehr eingenommen werden. Mit Ende des Krieges war die Bevölkerung von Esslingen zunächst sehr stark geschrumpft, dies änderte sich jedoch in den Nachkriegsjahren drastisch. Insbesondere Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten fanden in der Stadt eine neue Heimat, so dass die Bevölkerung von Esslingen allein in den Jahren 1945 bis 1947 um fast 50.000 Einwohner anwuchs. In diesem Zuge wurde es nötig, mehrere neue Siedlungen für das Stadtgebiet zu schaffen.

Esslingen am Neckar, Paracelsus-Haus  / Stuttgartbild Nr. 27742957
Esslingen am Neckar, Paracelsus-Haus | ©: Ansebach - Fotolia

In den fünfziger Jahren setzte sich die Zuwanderung etwas gemildert fort, dennoch war der Wohnraum in Esslingen zunächst knapp. Die Stadt begegnete diesem Problem mit dem Bau weiterer Siedlungen, zum Beispiel in Oberesslingen, in den Lerchenäckern, den Kirchäckern, auf dem Hohenbühl und auf dem Zollberg. All diese Siedlungen wurden kurz hintereinander in den fünfziger Jahren angelegt, so dass dadurch die Wohnungsnot in Esslingen deutlich reduziert werden konnte. Fast zeitgleich entstanden im Stadtgebiet mehrere neue Industriegebiete, in der Hoffnung, dass sich hier schnell neue Betriebe ansiedeln würden, um der stetig wachsenden Bevölkerung in Esslingen entsprechende Arbeitsplätze zu bieten.

Rathaus Esslingen Stuttgart  / Stuttgartbild Nr. 39747848
Rathaus Esslingen Stuttgart | ©: World travel images - Fotolia

In den siebziger Jahren wurde der Landkreis Esslingen stark vergrößert, insbesondere durch die Übernahme des bis dato eigenständigen Landkreises Nürtingen. Kurz darauf wurden weitere Orte nach Esslingen eingemeindet, so dass die Stadt weiter wuchs.

Kulinarische Highlights

Kesselwasen Esslingen Stuttgart  / Stuttgartbild Nr. 39747837
Kesselwasen Esslingen Stuttgart | ©: World travel images - Fotolia

Selbstverständlich gibt es auch in Esslingen ein reichhaltiges gastronomisches Angebot, bestehend aus kleineren und größeren Restaurants und Gaststätten, Straußwirtschaften, Cafés etc. Das kulinarische Highlight der Stadt ist jedoch der Weinanbau. Dieser hat in Esslingen eine Jahrtausende alte Tradition, Wein wurde hier schon im achten Jahrhundert angebaut. Bereits früh begannen die Weinbauern von Esslingen, ihren Wein auch in andere Teile Deutschlands sowie ins Ausland zu exportieren.

Insgesamt werden in der Region Esslingen mehr als 20 verschiedene Rebsorten angebaut, der größte Teil davon ergibt die viel gerühmten badischen Rotweine. Über 80 ha Fläche stehen für den Weinanbau zur Verfügung. Das exzellente Klima sorgt dafür, dass der Wein in dieser Region besonders gut gedeiht. Kein Wunder also, dass Esslingen eine der Hauptstädte an der Württemberger Weinstraße ist.

Touristische Attraktionen & Sehenswürdigkeiten in Esslingen

Eine der Hauptattraktionen in Esslingen ist der Tierpark Nympheae. Seinen einzigartigen Namen erhielt dieser Park von einer Seerosenart. Er liegt inmitten malerischer Natur auf der Esslinger Neckarinsel und beherbergt zahlreiche einheimische und exotische Tierarten. Unter anderem sind hier viele heimische Wildtiere, Enten, Esel, Pferde und Ponys sowie verschiedene Vogelarten zu sehen. Vor kurzem wurde der Tierpark zudem um mehrere Aquarien erweitert, in denen zahlreiche Fischarten, Seesterne, Seeigel und auch Seepferdchen bestaunt werden können.

Ein weiteres Highlight der Stadt Esslingen ist das Merkel´sche Schwimmbad. Es handelt sich hierbei um eines der am besten erhaltenen Jugendstil-Schwimmbäder in Deutschland. Das Bad wurde im Jahr 2006 zuletzt umfangreich renoviert, in diesem Zuge wurden zahlreiche Jugendstilelemente, die über die Jahre durch entsprechende Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen abhanden kamen, liebevoll rekonstruiert beziehungsweise in den Originalzustand zurückversetzt. Das Merkel´sche Schwimmbad bietet jedoch nicht nur eine einmalige Architektur, sondern auch besonders wertvolles Mineralwasser, welches in der Warmbadehalle auf eine Temperatur von 34 Grad erwärmt wird.

Seinen Namen erhielt das Merkel´sche Schwimmbad vom Industriellen Oskar Merkel, einem der bekanntesten Söhne der Stadt. Unter seinem Namen ist in Esslingen eine weitere Sehenswürdigkeit zu finden, die Villa Merkel. Das Gebäude wurde im Jahr 1873 gebaut und fiel nach dem Tode des Besitzers an die Stadt Esslingen, die es seit knapp 40 Jahren als Heimatort für die städtische Galerie nutzt. Das Gebäude ist also sowohl von der architektonischen Seite als auch durch die darin gebotene Kunstgalerie absolut sehenswert und sollte auf dem Ausflugsprogramm jedes Touristen stehen.

Wer als Besucher der Stadt Esslingen einen Blick über das gesamte Stadtgebiet werfen möchte, sollte dazu den Katharinen-Turm aufsuchen. Er befindet sich auf einer Anhöhe etwas nördlich des Stadtzentrums und wurde im Jahr 1957 errichtet. Bauträger waren die Stadt Esslingen, eine Brauerei sowie der Schwäbischen Albverein. Der Name Katharinen-Turm stammt von einer ehemaligen Feldkapelle, die an diesem Ort stand und der heiligen Katharina gewidmet war. Heute befindet sich in der Nähe des Turms ein beliebtes Ausflugslokal, somit gehört das Ensemble zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten rund um Esslingen.

Veranstaltungen und Events

Die Stadt Esslingen bietet über das ganze Jahr verteilt verschiedene regelmäßige Veranstaltungen und Events. Sehenswert ist hierbei zum Beispiel der Esslinger Faschingsumzug, der jedes Jahr am Sonntag vor dem Faschingssonntag stattfindet. Obwohl Baden-Württemberg eigentlich keine Karnevalshochburg ist, ist dieser Umzug absolut sehenswert, die ganze Stadt und ihre Besucher feiern an diesem Tag ausgelassen.

Jedes Jahr im Frühjahr finden außerdem zahlreiche weitere Veranstaltungen statt. Besonders bekannt ist der so genannte Esslinger Frühling, ein großes Frühlingsfest, das inzwischen mit den Esslinger Gartentagen verbunden wurde. Auch der Kunst- und Handwerkermarkt im Frühjahr ist mittlerweile überregional bekannt geworden.

Im Sommer finden naturgemäß viele Festivitäten im Freien statt, so auch in Esslingen. Die größten davon sind das Bürgerfest, welches immer am ersten Wochenende im Juli stattfindet, das Erdbeerfest, das Zwiebelfest sowie das Burgfest. Dieses ist mit diversen Open-Air-Konzerten und Kinoveranstaltungen verbunden.

Im Herbst locken schließlich das Esslinger Weinfest sowie der Kunst- und Handwerkermarkt die Besucher in die Stadt. In ganz Deutschland bekannt sind außerdem der Esslinger Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit stattfindet, sowie der sehenswerte Mittelaltermarkt. Er gehört inzwischen zu den größten und bekanntesten Mittelaltermärkten in Deutschland. Wer die Möglichkeit hat, Esslingen zur Zeit des Mittelaltermarktes zu besuchen, sollte unbedingt Gebrauch davon machen. Es locken diverse mittelalterliche Marktstände, an denen alte Handwerkskunst und eine große kulinarische Vielfalt geboten werden. Gaukler und Zauberer sorgen für große Augen bei den Kleinsten, und es werden allerlei nützliche (und weniger nützliche) Waren feilgeboten. Die historischen Fachwerkhäuser geben dem Ganzen einen passenden Rahmen.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]