Seitenanfang zur Navigation springen.

Märchengarten Ludwigsburg

Ein ganz besonderer Erlebnis- und Freizeitpark ist der Märchengarten Ludwigsburg. Er bietet nicht die üblichen Fahrgeschäfte und Attraktionen eines gewöhnlichen Freizeitparks, sondern hat sich insbesondere auf die Darstellung von Szenen aus bekannten Märchen spezialisiert. Dabei liegt der Märchengarten wunderschön eingebettet in die Parklandschaft „Blühendes Barock“ im schwäbischen Ludwigsburg.

Insgesamt umfasst der Park eine Fläche von mehr als 30 ha, in dessen Zentrum das beliebte Residenzschloss steht. Rund um das Schloss wurde der Märchenpark angelegt, welcher insbesondere für Kinder konzipiert ist. Das soll jedoch nicht heißen, dass nicht auch Erwachsene hier auf ihre Kosten kommen - jedenfalls jene, die schon in ihrer Kindheit gerne Märchen gehört oder gelesen haben.

Das „Blühende Barock“, die den Märchengarten großzügig umgebende Parklandschaft, entzückt die Besucher mit einer solch prächtigen Gartenbaukunst, dass man sich schon fast in den Gärten von Schloss Versailles in Frankreich wähnt. Die gesamte Gartenanlage ist so angelegt, dass sie jeweils die Gartenkunst der verschiedenen Epochen sowie einzelner Regionen in Deutschland und der ganzen Welt dargestellt. Der Besucher entdeckt im Park überall immer wieder neue, lauschige Plätze, an denen sich eine ausgiebige Rast lohnt. Zudem wurden in den letzten Jahren zahlreiche Grillstellen angelegt, wo sich die Besucher niederlassen und ihre selbst mitgebrachten Steaks und Würstchen grillen können.

Nun aber ab in den Märchengarten: Gleich am Eingang befindet sich die erste Attraktion, der Märchenerzähler. Er begrüßt die Besucher und lädt sie zum Eintritt in eine ganz besondere Welt ein. Hier spielen Märchen, Fabeln und alte überlieferte Sagen die Hauptrolle. Im gesamten Park finden sich mehr als 40 verschiedene Szenen aus bekannten und weniger bekannten Märchen. Kinder und auch Erwachsene können hier beispielsweise erfahren, welche Streiche Wilhelm Busch seinen Schützlingen Max und Moritz mit auf den Weg gegeben hat, oder wie das Haus aussieht, in dem die böse Hexe gewohnt hat, die im Märchen „Hänsel und Gretel“ eine wichtige Rolle spielt.

Übrigens lohnt sich auch der mehrfache Besuch des Märchengartens Ludwigsburg auf jeden Fall. Im Jahr 1959 eröffnet, sind die Besitzer stets darum bemüht, immer wieder neue Attraktionen und Szenen aus Märchen für ihre Gäste zu bieten. Ganz besonders beliebt ist z. B. die eindrucksvolle Fahrt auf dem so genannten Märchenbach, für die spezielle Boote bereitstehen, in denen die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Platz finden. Relativ neu sind auch der großflächige und natürlich angelegte Irrgarten sowie die Märchenbahn, mit der die Reise durch den Park weitergehen kann, wenn die Beine einmal schmerzen oder die Füße schwer geworden sind.

Adresse:

Märchengarten Ludwigsburg, Mömpelgardstraße 28, 71640 Ludwigsburg
Webseite: http://www.blueba.de/Maerchengarten/maerchengarten.html

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]