Seitenanfang zur Navigation springen.

Industriekultur rund um Stuttgart: Neue Route geplant

Dass die Umgebung von Stuttgart eine der schönsten Industrieregionen in ganz Deutschland ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass diese Industrie aber in den Jahren und Jahrzehnten auch interessante Spuren hinterlassen hat, deren Besichtigung sich im Rahmen eines Ausflugs oder einer Reise auf jeden Fall lohnt, weiß nicht jeder.

Die Stadt sowie die umliegenden Landkreise wollen jetzt dafür sorgen, dass die württembergische Industriekultur mehr ins Bewusstsein von Bewohnern und Besuchern rückt. So ist beispielsweise das Filstal zwischen Göppingen und Esslingen als „Wiege der württembergischen Industrie“ bekannt. In der gesamten Region warten unzählige, teilweise denkmalgeschützte Gebäude, Werkstätten, Mühlen etc. darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Der Verband der Region Stuttgart (VRS) hat nun erreicht, dass die EU eine neu anzulegende „Route der Industriekultur“ im Großraum Stuttgart mit mehr als 300.000 Euro bezuschusst.

Unzählige Unternehmen mit großen Namen und langjähriger Historie haben ihren Sitz in und um Stuttgart sowie in den angrenzenden Städten und Landkreisen. Hier finden sich beispielsweise die traditionsreiche Firma WMF, Hersteller von Küchenutensilien, Geschirr und Bestecken, sowie der Erfinder der Modelleisenbahn, das Unternehmen Märklin.

Es müssen jedoch gar nicht immer die großen Namen sein, welche Besucher in Verbindung mit den historischen Gebäuden in ihren Bann ziehen, auch kleinere Unternehmen haben ihre Spuren in der Region hinterlassen, auf denen es sich zu wandeln lohnt.

Für die nächste Zeit ist geplant, Vorschläge von den Bürgern der betreffenden Regionen bezüglich der so genannten Ankerpunkte auf der Route der Industriekultur einzuholen. Anhand dieser Vorschläge werden dann die entsprechenden Lokalitäten ausgewählt und anschließend für Besucher aus nah und fern aufbereitet. Die Denkmäler der Industriekultur sollen sich dabei so harmonisch wie möglich in das Landschaftsbild einfügen und mit diesem eine perfekte Symbiose ergeben.

Dezember 2013







weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]