Seitenanfang zur Navigation springen.

Das erwartet die Theaterbesucher in der Neuen Spielzeit

Mitte Mai gab das Staatstheater Stuttgart das Programm für die kommende Saison statt. Die Besucher erwartet sowohl im Schauspiel als auch in Oper und Ballett so manches Highlight. Nachdem in den vergangenen Jahren die Intendanten bei Schauspiel und Oper gewechselt hatten, freuen sich die Verantwortlichen, dass trotzdem eine gewisse Kontinuität im Spielbetrieb erreicht werden konnte. In der kommenden Theatersaison feuert das Staatstheater mit fünf Theater-Premieren und 21 Opern-Produktionen ein wahres Feuerwerk ab. Als Glanzstück des Balletts dürfte in der neuen Saison das lange erwartete Dörnröschen-Festival sein.

Richard III. bildet den Auftakt

Eine ganze Reihe von Klassikern bringt Schauspiel-Intendant Armin Petras ab September 2014 auf die Bühne des Stuttgarter Staatstheaters. Eröffnet wird die Spielzeit mit William Shakespeares Klassiker Richard III. am 26. September 2014. Dieses Drama gilt als eines der frühesten historischen Stücke aus Shakespeares Feder, welches das Leben des englischen Königs Richard III. schildert.

Die Schauspiel-Sparte des Stuttgarter Staatstheaters bietet jedoch noch weitere Klassiker auf. So stehen "Der Zauberberg" von Thomas Mann, "Die Leiden des jungen Werther" und "Unterm Rad" von Hermann Hesse ebenfalls auf dem Spielplan. Der Intendant hatte bei seinem Amtsantritt aber auch angekündigt, Geschichten aus der Region zu präsentieren. Davon können sich die Besucher bei "Pfisters Mühle", einem Stück nach einer Erzählung von Wilhelm Raabe, welches als erster deutscher Umweltroman gilt, überzeugen. Bei zwei der fünf Premieren handelt es sich um "Du weißt einfach nicht, was Arbeit ist" und "Im Stein". Die Kooperation "TERRORismus" mit anderen Theatern weltweit trägt ebenfalls Früchte. In diesem Zusammenhang gastieren im Juni 2015 sechs Produktionen in der schwäbischen Metropole.

Oper und Ballett

Das Finale der kommenden Spielzeit im Staatstheater Stuttgart bildet ein Dornröschen-Festival aus der Sparte Ballett. Das Märchenballett ist an insgesamt acht Abenden zu sehen. Ein weiteres Ballett-Highlight ist der Abend "Strawisky HEUTE", bei dem es zwei Uraufführungen zu sehen gibt.

Opern-Intendant hat 21 Produktionen mit etwa 170 Vorstellungen geplant. Als besonderes Highlight gilt die Oper "Il Vologeso" aus der Feder von Niccolò Jommellis, der 16 Jahre lang am Württembergischen Hof als Kapellmeister diente.

Mai 2014



weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]