Seitenanfang zur Navigation springen.

Von Bad Cannstatt nach Hollywood?

Die Liebe zum Film verbindet die Bad Cannstatter Jugendlichen Timo Kolb, Jonathan Müller und Julian Dieterich schon seit Grundschulzeiten. Die jahrelange gemeinsame Arbeit hat sich schließlich für sie ausgezahlt, als sie die Mittelstufe besuchten: Für ihren selbst produzierten Stop-Motion-Film "hatter" erhielten sie den Jugendfilmpreis sowie den deutschen Jugendvideopreis. Inzwischen ist das Trio zu einem Quintett herangewachsen und arbeitet an einem neuen, ambitionierteren Filmprojekt.

Gedreht wird in Schottland

Für das Kurzfilmprojekt "Unterwasser ist es still" planen die Elftklässler, die aktuell das Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium besuchen, im August eine Reise nach Schottland. Denn der Film erzählt die Geschichte eines schwulen Paares, das gemeinsam einen Campingurlaub dort verbringt und dabei in eine Beziehungskrise schlittert.

Die fünf jungen Filmemacher wollen jedoch nicht das Thema Homosexualität ins Zentrum des Films rücken. Viel mehr geht es ihnen um Begriffe wie "Liebe", "Toleranz" und "Kommunikationsfähigkeit". Denn einer der Protagonisten sehnt sich nach mehr Nähe, während sich der andere genau davon bedrängt fühlt. Die beiden Männer sind jedoch nicht in der Lage, sich dem anderen mitzuteilen, was durch eine Sprachbarriere zusätzlich verstärkt wird. Sie werden von Filip Roch Januchowski, der an der Berliner Universität der Künste studiert, sowie von Laurence Scott, Student am Royal Conservatoire of Glasgow, dargestellt.

Eine Premiere für das Team

Die Bad Cannstatter Filmemacher standen bislang bei ihren Projekten selbst vor der Kamera und haben nun erstmals Profis engagiert. Zwar bezahlen sie den Schauspielern keine Gage, sondern beteiligen sie am möglichen Gewinn. Dennoch müssen die Jugendlichen ein Budget von etwa 3.000 Euro stemmen. Obwohl sie sparen, wo es nur geht, sei ein derartiges Projekt nicht billiger zu verwirklichen. Das notwendige Geld versuchen die Bad Cannstatter nun über Crowdfounding auf der Seite www.startnext.de zu sammeln. Die Fertigstellung des Films haben sie für Ende des Jahres angepeilt. Anschließend wollen sie sich mit "Unterwasser ist es still" europaweit auf diversen Festivals bewerben.

Juni 2014



weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]