Seitenanfang zur Navigation springen.

Geister: Ein Blick in die düstere Vergangenheit Stuttgarts

Morde, Intrigen und Sagen stehen im Vordergrund der Geisterführungen durch Stuttgart. Angeboten werden diese Stadtführungen ganzjährig zu fixen Terminen, für Gruppen sind eigene Termine möglich. Die Teilnehmer werden dabei zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten der baden-württembergischen Landeshauptstadt geführt. Sie erfahren dabei nicht nur die Zahlen und Fakten, sondern auch die Geschehnisse, die sich in grauer Vergangenheit hinter diesen Mauern zugetragen haben. Zur Auswahl stehen den Gästen Stuttgarts drei verschiedene Führungen.

Die Geisterführungen durch Stuttgart

Die Tour A der Geisterführung führt die Teilnehmer zur Stiftskirche, dem alten Schloss, der Markthalle sowie ins Bohnenviertel. Dabei hören sie von Begegnungen der unheimlichen Art mit einem kopflosen Reiter, Mönchen, deren Seelen nicht die ewige Ruhe gefunden haben, sowie zwei Schattengestalten. Angeblich soll man diese noch heute im Morgengrauen sehen können. Die geisterhaften Führer berichten aber nicht nur von den Sagen, die sich um die Gemäuer ranken, sondern präsentieren auch Wissenswertes und historische Fakten. Beispielsweise erklären sie, warum in der Markthalle Schienen verlegt sind oder wann der letzte König der Württemberger abgedankt hat.

Die großen Plätze Stuttgarts wie Schillerplatz, Schlossplatz und Marktplatz stehen bei der Tour B auf dem Programm. Während dieser Führung wird den Teilnehmern die Stuttgarter Unterwelt mit ihrer Heerschar an Geistern näher gebracht. Natürlich wird auch diese sagenhafte Tour mit zahlreichen historischen Fakten angereichert.

Bei der Führung "Waldgeister" besuchen die Teilnehmer die Geister, die im Buchwald spuken sollen. Unter anderem soll zwischen den Bäumen ein geisterhafter Hund gesehen worden sein, dessen Fell mit Blut verschmiert ist. Zum Programm dieser Führung gehören Informationen darüber, wie der Wald in der Vergangenheit genutzt wurde. Außerdem klären die Führer die Teilnehmer über das Phänomen der Irrlichter auf und berichten, wie die Kerbtäler, die sogenannten Klingen, entstanden sind.

Juni 2014



weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]