Seitenanfang zur Navigation springen.

Canstatter Wasen

Cannstatter Wasen  / Stuttgartbild Nr. 17514759
Cannstatter Wasen | ©: Yellow - Fotolia

Den meisten Besuchern Stuttgarts ist der Begriff „Cannstatter Wasen“ sicherlich vom gleichnamigen Volksfest - eines der größten im süddeutschen Raum - bekannt. Was jedoch nur die wenigsten wissen: Die Bezeichnung Cannstatter Wasen bezieht sich eigentlich nicht auf das Volksfest selbst, sondern auf dessen Veranstaltungsort.

Als Cannstatter Wasen bezeichnet man das etwa 35 ha große Festgelände im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt, auf dem nicht nur das überregional bekannte Volksfest, sondern auch vielfältige andere Veranstaltungen abgehalten werden. Weiterhin wird nicht nur ein Volksfest als Cannstatter Wasen bezeichnet, sondern sowohl das Cannstatter Volksfest als auch das Stuttgarter Frühlingsfest. Beide Feste finden einmal jährlich statt und locken mittlerweile Hunderttausende Besucher an.

Volksfest Canstatter Wasen  / Stuttgartbild Nr. 38593724
Volksfest Canstatter Wasen | ©: whooosh - Fotolia

Cannstatter Wasen  / Stuttgartbild Nr. 9768549
Cannstatter Wasen | ©: Henner - Fotolia

Heute gehört der Cannstatter Wasen zum Stuttgarter Neckarpark, eines der größten Veranstaltungsgelände in ganz Deutschland. Der gesamte Neckarpark wurde übrigens bis zum Jahr 2005 als Cannstatter Wasen bezeichnet, inzwischen verwendet man jedoch differenzierte Begriffe für die verschiedenen Areale in diesem Park.

Ursprünglich war das Gelände, welches heute als Cannstatter Wasen bezeichnet wird, sowohl ein Flugplatz als auch ein Landeplatz für die damals sehr populären Zeppeline. Der berühmte Flugpionier Ernst Heinkel startet von hier beispielsweise mit seinem ersten selbst konstruierten Flugzeug zu einem Testflug. Da die Verkehrsluftfahrt jedoch noch ganz in den Anfängen lag, fand ein regelmäßiger Flugverkehr auf diesem Gelände noch nicht statt. Erst als im Jahr 1925 der Flughafen Böblingen eingeweiht wurde, etablierte sich auch langsam die zivile Luftfahrt. Schon zu diesen Zeiten wurde das Gelände allerdings auch als Austragungsort für das bekannteste Volksfest der Region genutzt. Dieses geht zurück auf den württembergischen König Wilhelm I., der das Volksfest ursprünglich als landwirtschaftliches Fest ausrichten ließ. Neben Tierausstellungen und den damit verbundenen Preisverleihungen wurden unter anderem auch Pferderennen ausgetragen. Erst nach und nach erweiterte man das landwirtschaftliche Event um zahlreiche Attraktionen, so dass sich daraus ein Volksfest für jedermann ergab.

Ursprünglich war das Volksfest außerdem auch noch mit einem Festumzug durch die Straßen Stuttgarts verbunden, an dem schon im 19. Jahrhundert über 100.000 Zuschauer teilnahmen. Zum Vergleich: Die Stadt Stuttgart zählte damals gerade 40.000 Einwohner. Schon früh zeigte sich also, dass mit einem spektakulären Volksfest auch Besucher aus dem gesamten Umland und sogar aus anderen Ländern angelockt werden konnten, was die Wirtschaft in der gesamten Region Stuttgart deutlich ankurbelte. Heute gehört das Cannstatter Volksfest nach dem Münchner Oktoberfest zu den größten Festen dieser Art im süddeutschen Raum und dauert insgesamt jeweils 17 Tage.

Adresse:

Cannstatter Wasen, Mercedesstraße 40, 70372 Stuttgart

Webadresse: http://www.cannstatter-volksfest.de

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]