Seitenanfang zur Navigation springen.

Mercedes-Benz Arena

Fußballstadion Mercedes Benz Arena  / Stuttgartbild Nr. 5489107
Fußballstadion Mercedes Benz Arena | ©: Peter Walenzyk - Fotolia

Die Mercedes-Benz Arena ist das Heimatsstadium des Fußball-Erstligisten VFB Stuttgart. Sie befindet sich im bekannten Neckarpark, unweit der Carl Benz Centers, der Schleyer Halle sowie der Porsche-Arena.

Die Mercedes-Benz Arena kann auf eine lange Tradition zurückblicken und änderte im Laufe der Jahre mehrmals ihren Namen. Fertiggestellt im Jahr 1933, erhielt das Stadion zunächst den Namen „Adolf Hitler Kampfarena“. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde es umbenannt in „Century Stadion“, erhielt dann jedoch bereits 1949 den neuen Namen Neckarstadion. Zu Ehren des Automobilpioniers Gottlieb Daimler benannte man das Stadion schließlich im Jahr 1993 um in „Gottlieb Daimler Stadion“. Im Jahr 2008 wurde es wiederum umbenannt in den heute gültigen Namen „Mercedes-Benz Arena“.

Betreiber und Eigentümer des Stadions ist die Neckarpark GmbH und Co. KG - ein Unternehmen, an dem sowohl die Stadt Stuttgart als auch der Fußballclub VFB Stuttgart Anteile halten.

Mit ihrem charakteristischen Äußeren ist die Mercedes-Benz Arena heute das Herzstück des ausgedehnten Neckarparks in Stuttgart. Neben dem Volkssport Fußball sind hier vor allem die in und um Stuttgart ansässigen deutschen Automobilhersteller wie Mercedes-Benz und Porsche die wichtigsten Namensgeber. Direkt an das Stadion schließt sich das Carl Benz Center an, welches als Erlebniszentrum insbesondere für Fußballfans konzipiert ist. Die sich ebenfalls an das Stadion anschließenden Gebäude namens „Porsche-Arena“ und „Hanns-Martin-Schleyer-Halle“ sind dagegen vielseitig verwendbare Mehrzweckhallen, hier werden beispielsweise Konzerte, Kongresse und diverse andere Sportveranstaltungen ausgetragen.

Das ursprünglich unter dem Namen „Adolf Hitler Kampfbahn“ in Betrieb genommene Stadion war zunächst nur für rund 35.000 Zuschauer ausgelegt. Schon zwei Jahre nach der Fertigstellung - im Jahr 1935 – erweiterte man es jedoch, so dass fortan fast die doppelte Zuschauerzahl im Stadion Platz fand. Anlass für den Bau war ursprünglich das 15. Deutsche Turnfest im Jahr 1933, damals eine der größten Sportveranstaltungen in ganz Deutschland. Einen ersten Besucherrekord konnte das Stadion im Jahr 1939 vermelden, als zum legendären Boxkampf zwischen Max Schmeling und Adolf Heuser mehr als 60.000 Zuschauer erschienen.

Über die Jahre fanden immer wieder Umbaumaßnahmen in der Mercedes-Benz Arena statt. So wurde beispielsweise im Zuge der Vorbereitungen auf die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 die alte Haupttribüne durch eine wesentlich größere, fortan dreigeschossige Tribüne ersetzt. Auch in den letzten Jahren erfuhr das Stadium wieder diverse Umbauten. Im Jahr 2008 reifte der Plan, die Arena zukünftig ausschließlich als Fußballstadion zu nutzen. Zuvor fanden hier auch immer wieder Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Nach Abschluss der letzten Arbeiten im Jahr 2011 verfügt die Mercedes-Benz Arena nun über ein Fassungsvermögen von gut 60.000 Zuschauern und ist damit auch für die Zukunft gut gerüstet.

Adresse:

Mercedes-Benz Arena, Mercedesstr. 87, 70372 Stuttgart

Webadresse: http://www.mercedes-benz-arena.de

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]