Die Höhlen-Erlebniswelt in Giengen-Hürben

Ein spannender Ausflug in die Steinzeit erwartet die Besucher in der Höhlen-Erlebniswelt Giengen-Hürben. Neben einer der längsten Schauhöhle in ganz Süddeutschland erwartet die Gäste dort auch ein ganz besonderes Erlebnismuseum. Das erwartet die Besucher im Einzelnen:

Am Fuße der Charlottenhöhle befindet sich das interaktive Erlebnismuseum HöhlenSchauLand. Hier unternehmen die Besucher eine spannende Zeitreise unter dem Motto „Faszination Höhle.Mensch.Natur“. Die Besucher tauchen in die Urzeit ein und haben die Gelegenheit, selbst zu einem archäologischen Forscher zu werden. Somit ist eine unterhaltsame Wissensvermittlung über die Erdgeschichte in jedem Fall gewährleistet.

Gegenüber dem Erlebnismuseum befindet sich das HöhlenHaus, in dem sich die Besucher anschaulich über die Entstehung, die Entdeckung und die Eröffnung der Charlottenhöhle informieren können. Die Besucher erwarten aber auch spannende Begegnungen mit Sauriern. Höhlenlöwen, Mammuts und Neandertalern. Zudem bekommen sie einen Einblick in die Anfänge der menschlichen Kultur vor mehr als 35.000 Jahren. Es ist übrigens ausdrücklich erlaubt, die Exponate anzufassen, weil die Ausstellung dazu animieren soll, spielerisch zu lernen.

Die besondere Attraktion in der Höhlen-Erlebniswelt in Giengen-Hürben: die Charlottenhöhle

Die Charlottenhöhle hat eine Länge von 587 Metern, was sie zu einer der längsten Schauhöhlen in ganz Süddeutschland macht. Außerdem gibt es in der Schwäbischen Alb keine längere begehbare Tropfsteinhöhle. Entdeckt wurde die Tropfsteinhöhle 1893 von zwei Zimmerleuten aus Hürben. Benannt wurde sie nach Königin Charlotte von Württemberg.

Im Lauf vieler Jahrtausende entstand in der Höhle ein regelrechtes Tropfstein-Paradies, in dem sich Fledermäuse und wohl auch Höhlenbären heimisch fühlten. Von den Bären zeugen bis heute an mehreren Stellen glatt polierte Flächen auf den Felsen. Spuren eiszeitlicher Jäger konnten in der Charlottenhöhle aber nicht gefunden werden.

In der Charlottenhöhle wurde eine innovative LED-Beleuchtung installiert, welche die teils sehr bizarren Steinformationen eindrucksvoll in Szene setzt. Auf den Besucher wirkt die Charlottenhöhle dadurch ursprünglich und geheimnisvoll, sodass sie einen guten Eindruck vom Leben in der Urzeit bekommen.

So wird der Besuch gelungen abgerundet

Auf die Besucher warten in der Höhlen-Erlebniswelt in Giengen-Hürben außerdem diverse Rastplätze, ein großer Abenteuer- und Wasserspielplatz, auf dem auch Möglichkeiten zum Grillen bereit stehen, sowie ein gastronomisches Angebot für die ganze Familie. Sowohl Höhlenhaus als auch HöhlenSchauLand sind barrierefrei zugänglich.

Tipps für den Besuch:

Wer die Höhlen-Erlebniswelt Gingen-Hüben besuchen möchte, sollte auf jeden Fall festes Schuhwerk und warme Kleidung tragen. Denn in der Höhle liegt die Temperatur ganzjährig bei etwa neun Grad.

Kontakt:

Höhlen- und Heimatverein Giengen-Hürben 2002 e.V.
Lonetalstraße 61
89537 Giengen an der Brenz
Webseite: https://www.hoehlenerlebniswelt.de/



weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, 2015 - 2018, ab 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]