Idyllisches Stuttgart mit Hund erleben!

Deutschland ist immer eine Reise wert. Ob für die Einheimischen selbst oder Menschen aus dem Ausland. Es gibt viele tolle Urlaubsorte, die erkundet werden möchten. Dazu gehören auch die Hauptstädte der einzelnen Bundesländer. Häufig dienen diese nur, um die nähere Umgebung ebenfalls kennenzulernen. So ist es auch in der Wirtschaftsstadt Stuttgart der Fall. Für Menschen, die gerne ohne Auto reisen, hat die Stadt einiges zu bieten. Wer jedoch lieber mit dem Auto reist, sollte die nahe Umgebung nicht auslassen. Hier befinden sich einige Touristenhotspots, die bei keiner Reise in die baden-württembergische Region fehlen sollten. Ob als Rucksacktourist, Urlauber mit der Familie oder gar allein. Stuttgart bietet viele attraktive Sehenswürdigkeiten.

Mit dem Hund in den Urlaub
Mit dem Hund in den Urlaub| ©: www.stuttgart-informationen.de

Reisen mit Hund und der ganzen Familie

Ferienhäuser mit Hund in Baden-Württemberg sind für alle geeignet, die mit der ganzen Familie reisen möchten. Denn der Familienhund ist stets ein Teil der Gemeinschaft. Es gibt auch Hundehalter, die neben ihrem Hund keine weiteren Familienmitglieder haben. Dann macht das Reisen mit Hund noch viel mehr Spaß. Wer fährt schon gerne allein in den Urlaub? Alle, die ihren Hund mit in den Urlaub nehmen, sollten darauf Wert legen, dass dieser in der Unterkunft ebenfalls willkommen ist. Ebenfalls sollte ein Hund gut auf die Reise vorbereitet werden. Einige Vermieter von Ferienhäusern nehmen zwar eine zusätzliche Pauschale, für die Endreinigung bei einem Urlaub mit Hund, doch es entfällt die Suche nach einer Urlaubsbetreuung. So können alle Hundehalter beruhigt in den Urlaub fahren, da sie selbst auf ihren vierbeinigen Freund aufpassen. Andere Vermieter von Ferienunterkünften nehmen eine tägliche Pauschale für einen mitreisenden Hund. Wie dies gehandhabt wird, steht bei der Beschreibung jeder Urlaubsunterkunft bei.

Hundewiesen und Tierärzte

Sollte im Urlaub ein Problem mit dem Hund auftauchen, lohnt es sich vorab nach dem nächstgelegenen Tierarzt zu erkundigen. Ebenfalls ist darauf zu achten, an welchen Orten ein Hund mitgebracht werden kann. Hundewiesen für den Auslauf wie auch die genauen Regeln für die Leine sollten vorher ebenfalls bekannt sein. Bei manchen Sehenswürdigkeiten können Hunde nur mit einem Maulkorb mitgenommen werden. Diesen von Zuhause aus mitzubringen kann sich lohnen. Ebenfalls den Hund vor dem Urlaub bereits auf die Nutzung dessen vorzubereiten. Ein Urlaub bedeutet für einen Hund auch immer eine Umstellung, das sollten Hundehalter nicht vergessen. Die Nutzung eines Ferienhauses kann dem tierischen Freund Auslauf bescheren, wenn gerade der Tag geplant wird. Anders als in einem Hotel, in dem Hunde seltener gerne gesehen werden. Das gewohnte Hundefutter von Zuhause mitzunehmen erleichtert dem tierischen Familienmitglied die Gewöhnung an den Urlaubsort. Außerdem schont dies die Urlaubskasse. Neben Handtüchern und Bettwäsche können auch haltbare Lebensmittel für die menschlichen Urlauber von Zuhause mitgebracht werden. Dies schont die Urlaubskasse!

Fazit

Ferienwohnungen und -häuser zu finden, ist nicht schwer. Eine tolle Urlaubsunterkunft, in der auch Hunde willkommen sind, ist nicht ganz so leicht. Mit der richtigen Vorbereitung kann der Urlaub für Mensch und Tier dennoch zum Erfolg werden. Die Website feline-holidays.de erleichtert die Suche nach einem Ferienhaus, in dem auch Hunde willkommen sind. Zudem lassen sich hier wertvolle Tipps über die Region finden. Gerade Stuttgart hat einige tolle Parks, in denen sich ein Spaziergang mit Hund lohnt. Der Fotoapparat sollte ebenfalls im Urlaubsgepäck nicht fehlen!

November 2021



weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, 2015 - 2018, ab 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]