Seitenanfang zur Navigation springen.

Märchenwald und Walderlebnispfad "Tännli" bei Gschwend

Die faszinierende Welt der Märchen können die Besucher auf dem Walderlebnispfad durch den Märchenwald "Tännli" entdecken und dabei Natur spielerisch erleben. Der Märchenwald und Walderlebnispfad "Tännli" bei Gschwendt lädt die Besucher zum Entdecken, Lernen und Staunen ein. Das Herzstück des etwa 1,5 Kilometer langen Walderlebnispfades ist der Märchenwald, in dem die bekannten Märchen "Rotkäppchen", "Hänsel und Gretel" sowie "Dornröschen" große und kleine Besucher verzaubern. Wer durch den kompletten Walderlebnispfad marschieren möchte, kann den Lebensraum Wald an zehn Stationen entdecken und erleben.

Die zehn Stationen des Walderlebnispfades:

Baumhoroskop: An der Scheibe eines alten Baumes können die Besucher einen Ausflug in die Vergangenheit machen.

Märchenwald: Zauberhafte Märchen erwarten den Besucher im Märchenwald.

Kreuzstein: An der dritten Station erwartet die Besucher ein uraltes Kreuzzeichen aus Stein. Hier erfahren sie auch, was es damit auf sich hat.

Momentaufnahme: Hier sollen die Besucher einen Moment ruhen und die Stimmung des Waldes auf sich wirken lassen.

Lothar: Der große Sturm hat das Gesicht mancher Regionen komplett verändert. Hier wird das wahre Ausmaß der Schäden aufgezeigt.

Waldkugelbahn: Weil es in der Natur keinen Stillstand gibt, können die Besucher hier selbst eine Kugel rollen lassen.

Ökosystem Wald: Faszinierende Einblicke in das Ökosystem Wald bietet ein Holzfernrohr.

Historische Verkehrswege: Die Flößerei wurde nicht nur an Flüssen und großen Seen, sondern auch im Landesinneren gepflegt. Hier erfahren die Besucher, wie einst Waren über große Entfernungen transportiert wurden.

Tierrekorde: Die Gäste können selbst weite Sprünge machen und lernen so manchen tierischen Rekord kennen.

Geschichte des Weihnachtsbaums: Hier erfahren die Besucher, wo der erste Weihnachtsbaum aufgestellt wurde und womit er geschmückt wurde.

Tannenhochhaus: Hier wird gezeigt, warum Weißtanne und Fichte immer wieder verwechselt werden und warum im Wald kaum Tannenzapfen zu finden sind.

Kontakt:

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]