Seitenanfang zur Navigation springen.

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Vielfältige und unmittelbare Naturerlebnisse verspricht der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald vor den Toren Stuttgarts seinen Besuchern.

Eine naturnahe Erholungslandschaft

Der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald erstreckt sich im Nordosten Baden-Württembergs über eine Fläche von circa 900 Quadratkilometern und liegt zwischen Backnang, Öhringen, Heilbronn, Schwäbisch Hall, Lorch, Schondorf und Gaildorf. Aufgrund dieser Ausdehnung schließt der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald fünf unterschiedliche Naturräume ein: Während im Süden der Welzheimer Wald liegt, schließen die Löwensteiner und Waldenburger Berge den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald nach Norden hin ab. Meinhardter und Murrhardter Wald bilden das Zentrum des Naturparks.

Weil der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald zwischen Höhen von 200 und 586 Metern liegt, erleben die Besucher im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald vielfältige Landschaften, vom milden Weinbauklima bis hin zum kühlfeuchten Reizklima. Darüber hinaus können vor allem kulturell interessierte Besucher eine Reise in die Vergangenheit machen. Denn die ältesten Siedlungsspuren in der Region hat der "Steinheimer Mensch" an der Murr hinterlassen. Bedeutende Siedlungen auf dem heutigen Gebiet des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald wurden jedoch erst im zweiten nachchristlichen Jahrhundert durch die Römer angelegt. Auch der obergermanische Limes, dessen Reste entlang des Limeswanderweges bis heute zu sehen sind, erstreckte sich auf einer Länge von rund 50 Kilometern durch das Gebiet des Naturparks.

Darüber hinaus kann der Besucher im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald zahlreiche weitere Zeugen der Vergangenheit entdecken. Dazu gehören neben diversen Kirchen, Schlössern und Burgen auch zahlreiche Mühlen, in welchen einst Korn gemahlen wurde.

Die Sprachgrenze zwischen Schwaben und Franken

Auch die Sprachgrenze zwischen Schwaben und Franken zieht sich quer durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Die heutige Sprachgrenze entstand etwa um 500 nach Christus, als sich die Murr als Grenzfluss zwischen Alemannen und Franken herauskristallisierte.

Natur erleben im Naturpark

Der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald bietet seinen Besuchern zahlreiche Veranstaltungen an, bei welchen sie die Natur unmittelbar erleben können. Als besondere Highlights gelten die Angebote, bei welchen die Gäste das Leben auf dem Bauernhof hautnah erleben können.

Naturpark-Zentrum Schwäbischer Wald in Murrhardt

Das Naturpark-Zentrum Schwäbischer Wald in Murrhardt bietet seinen Besuchern vielfältige Informationen und ein buntes Veranstaltungsprogramm zur Natur in der Region.

Nicht nur für Kids

Im Naturpark-Zentrum Schwäbischer Wald in Murrhardt erwartet die Besucher unter anderem eine "Naturpark Erlebnisschau", in welcher sie einen Überblick über den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald und seine Menschen bekommen. Diese Ausstellung ist so konzipiert, dass sie sehr viel mehr bietet als nur die reinen Informationen. Denn im Vordergrund steht das spielerische Erfahren und Erkunden. An verschiedenen Stationen soll vor allem Kindern Lust auf das Erlebnis Natur gemacht werden. Sie können etwa Höhlen erkunden, versuchen, einem Waldxylophon Töne zu entlocken oder erfahren, wie die Bienen Honig machen.

Eine Börse für Naturerfahrungen

Des weiteren bietet das Naturpark-Zentrum Schwäbischer Wald in Murrhardt eine sogenannte Natur-Erlebnis-Börse. Hier können sie verschiedene Führungen in Begleitung eines erfahrenen und sachkundigen Naturpark-Führers buchen. Das Führungsangebot umfasst beispielsweise Führungen an den einstigen römischen Grenzwall Limes, Stadtführungen durch die Städte der Region oder eine Pilzschule, in welcher die Teilnehmer erfahren, vor welchen einheimischen Pilzen sie sich besser in acht nehmen sollen.

Regionale Produkte entdecken

Wer sich über die kulinarischen Angebote der Region informieren und vielleicht besondere Schmankerl als Urlaubspräsente mitnehmen möchte, erhält im Naturpark-Zentrum Schwäbischer Wald in Murrhardt außerdem eine Liste der regionalen Direktvermarkter. Lebensmittel, Kunstobjekte und Gebrauchsgegenstände können die Besucher aber auch auf den Naturparkmärkten erwerben, die regelmäßig veranstaltet werden.

Kontakt:

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]