Seitenanfang zur Navigation springen.

Das Ditzinger Maislabyrinth

Geschaffen wurde das Ditzinger Maislabyrinth von der Familie Siegle, die hier einen Ackerbau- und Milchviehbetrieb bewirtschaftet. Als zusätzliches Standbein errichtet die Familie alljährlich auf einer Fläche von rund 25.000 Quadratmetern ein Maislabyrinth, durch welches ein Wegenetz mit einer Länge von insgesamt rund 2,5 Kilometern führt.

Die Attraktionen im Ditzinger Maislabyrinth

Beim Ditzinger Maislabyrinth handelt es sich aber beileibe um keinen gewöhnlichen Irrgarten. Denn die Familie Siegle gestaltet das Labyrinth mit anspruchsvollen Motiven, die oft sogar einen aktuellen Bezug haben. Darüber hinaus gibt es auf der Anlage eine Strohhüpfburg, einen Aussichtsturm und weitere Attraktionen. Damit wird das Ditzinger Maislabyrinth zur Attraktion für jedes Alter.

Gerhard Siegle zählt deutschlandweit übrigens zu den ersten Landwirten, die eine derartige Attraktion auf ihrem Gelände anbieten. Und dieses Erfolgsmodell hat sich auch entsprechend herumgesprochen. So existieren allein in Baden-Württemberg mittlerweile rund zwei Dutzend verschiedene Maislabyrinthe.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 23 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Kontakt:

Anja Siegle
Hülben1
7154 Ditzingen

E-Mail: ditzingermaislabyrinth[add]web.de
Webseite: www.ditzingermaislabyrinth.de







[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]