Seitenanfang zur Navigation springen.

Die Robinson Jugendfarm e.V.: ein Natur-Erlebnisland

Bereits seit 1972 besteht die Robinson Jugendfarm in Botnang. Hierbei handelt es sich um eine pädagogisch betreute Einrichtung, die vom gemeinnützigen Verein "Robinson Jugendfarm Botnang e.V." getragen wird. Die Stadt Stuttgart hat sich jedoch an diesem Projekt beteiligt und übernimmt einen Teil der Finanzierung. Auch die hauptamtlichen Mitarbeiter sind bei der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH angestellt.

Auf der Robinson Jugendfarm in Botnang finden die Kinder einen natürlichen Spielraum, in dem nicht nur das Spiel, sondern auch körperliches und handwerkliches Geschick gefördert werden. Im Umgang mit den Tieren der Robinson Jugendfarm lernen sie außerdem Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftssinn und Eigeninitiative. Grundsätzlich sind auf der Robinson Jugendfarm in Bottnang übrigens alle Kinder willkommen. Sie brauchen lediglich einen Versicherungsbeitrag von drei Euro je Jahr entrichten und können die Angebote kostenlos nutzen.

Diese Tiere leben auf der Robinson Jugendfarm in Botnang

Neben Katzen und Meerschweinchen bietet die Robinson Jugendfarm auch einen Lebensraum für Enten, Ziegen, Schafe, Hühner und Hasen. Die Kinder haben die Möglichkeit, die Tiere zu füttern, zu pflegen und natürlich auch zu streicheln. Dadurch lernen sie, Verantwortung zu übernehmen und natürlich auch den vorsichtigen Umgang mit Tieren. Höhepunkte stellen der Weidegang und die alljährliche Schafschur dar. Dabei erfahren die Kinder, woher die Wolle stammt und welche Schritte zur Verarbeitung notwendig sind.

Besondere Erlebnisse auf der Robinson Jugendfarm in Botnang

Beim Hüttenbau können die jungen Besucher ihr handwerkliches Geschick erproben. Sie bekommen echte Werkzeuge und haben die Gelegenheit, ihre eigene Hütte zu errichten.

Erfahrungen mit dem Element Feuer machen die Kinder an der Feuerstelle. Sie müssen zuvor selbst Holz sammeln und sind anschließend auch für die Feuerwache mitverantwortlich. Während des Winters werden dafür an der Feuerstelle Kakao und Stockbrot zubereitet.

Burgen bauen oder Tunnel graben können die Kinder im Strohhaus. Dort wird das Stroh gelagert, welches als Einstreu für die Tiere verwendet wird. Ins Tobehaus hingegen können sie sich zum Ausruhen oder Lesen zurückziehen.

Aufenthaltsraum, Küche, Bastelraum und Büro der Robinson Jugendfarm in Botnang befinden sich im Spielehaus. Hier können sich die Kinder aufwärmen, lesen oder spielen.

Kleine Künstler kommen im Töpferpavillon voll auf ihre Kosten. Hier können sie Ton auf die verschiedensten Arten bearbeiten.

Die Freiflächen der Robinson Jugendfarm in Botnang bieten zudem jede Menge Möglichkeiten für naturnahes Spielen. Neben einer großen Spielwiese stehen auch diverse Schaukeln und Klettermöglichkeiten sowie ein Bach, der zum Planschen einlädt, bereit. Während des Sommers können die Kinder außerdem zahlreiche Früchte wie Quitten oder Äpfel ernten.

Öffnungszeiten der Robinson Jugendfarm

Die Robinson Jugendfarm in Botnang ist ganzjährig für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren geöffnet.

Kontakt:

Robinson Jugendfarm Botnang e.V.
Am Buberlesbach 20/I
70195 Stuttgart

E-Mail: web[add]jufa-botnang.de
Webseite: www.jufa-botnang.de

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]