Seitenanfang zur Navigation springen.

Boxenstop Tübingen

Sehr viel mehr als nur ein Museum ist das Auto- und Spielzeugmuseum Boxenstop in Tübingen.

Die Besucher erwarten im Boxenstop in Tübingen auf einer Fläche von rund 850 Quadratmetern insgesamt 70 Motorräder, Fahrräder und Autos aus den vergangenen Jahrzehnten. Diese sind durchwegs fahrbereit und bei Events des Boxenstop sogar im Einsatz. Zudem beherbergt das Boxenstop mehr als 1.500 verschiedene Spielsachen aus mehreren Jahrzehnten, die teilweise im Rahmen von Sonderschauen präsentiert werden.

Die Geschichte des Museums

1985 gründeten Ute und Rainer Klink das Boxenstop in Tübingen, womit dieses Haus zu den ältesten privaten Automuseen in Deutschland gehört. Zu den Exponaten gehören legendäre Rennwagen wie der Bugatti 37 oder der Maserati 4 CL, aber auch verschiedene Sportwagen von Jaguar, Porsche oder Ferrari. Ergänzt wird die Sammlung von zahlreichen Rennmotorrädern der bekannten Marken wie BMW oder Ducati. Das Boxenstop versteht sich als Museum zum Anfassen, in dem die Gäste die Sammlung in aller Ruhe betrachten und genießen können. Das bedeutet: Die Besucher werden nicht durch Absperrungen von den Exponaten getrennt. Das gilt auch für die Spielzeugabteilung, deren besonderes Prunkstück eine Märklin-Anlage mit zahlreichen historischen Eisenbahnen darstellt.

Begonnen hat die Geschichte des Boxenstop auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern mit nur wenigen Exponaten. Doch nachdem die Sammlung kontinuierlich gewachsen ist, wurde auch die Ausstellungsfläche in drei Bauabschnitten kontinuierlich auf die heutigen Ausmaße erweitert.

Besondere Events im Boxenstop

Neben dem regulären Museumsbetrieb bietet das Boxenstop seinen Besuchern regelmäßig besondere Veranstaltungen an. Dazu gehört etwa der Dampftag am 6. Januar, an dem die Besucher ihre Dampfmaschinen mitbringen und befeuern können. Zur Tradition ist auch bereits die StarMaxx im Frühling geworden. Dabei handelt es sich um ein Rennen für Youngtimer, die als Klassiker der Zukunft gehandelt werden.

Kontakt:

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]