Seitenanfang zur Navigation springen.

Laboratorium

Seit mehr als vier Jahrzehnten gilt das Laboratorium im Stuttgarter Osten als wahre Institution des Nachtlebens.

Heidi und Randolf Schmid übernahmen 1972 den Jazz-Club "Daddy´s Inn", der im Saal des Gasthauses "Linde" untergebracht war. Das Ehepaar, das zuvor einen Club in Karlsruhe betrieben hatte, wollte einen Club für ein alternatives Publikum schaffen, welches die auftretenden Künstler in familiärer Atmosphäre erleben konnte. Weil die Betreiber stets offen blieben, wurde im Lauf der Jahre ein bunter Mix an Konzerten, Kabarett, Workshops und Vorträgen geboten und so mancher junge Künstler konnte sich hier die ersten Sporen verdienen.

Seit 1981 betreibt der Verein Lab-Verein das Laboratorium und bleibt der Linie der ursprünglichen Initiatoren treu. Zu den Veranstaltungs-Highlights gehört das dreitägige Lab-Festival im Unteren Schlossgarten, wo die Besucher bei freiem Eintritt einen Querschnitt über das Jahresprogramm des Laboratoriums erleben können.

Ein besonderes Live-Feeling

Als Besonderheit des Laboratoriums gilt, dass zwischen der kleinen Bühne und der ersten Zuschauerreihe keine Distanz besteht. Dadurch spielen die Musiker förmlich mitten im Publikum. Diese besondere Atmosphäre dürfte einer der Gründe gewesen sein, warum das Laboratorium bei den German Blues Awards 2013 zum besten Bluesclub Deutschlands gekürt wurde.

Kontaktinformationen:

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]