Seitenanfang zur Navigation springen.

Stuttgart mit dem Rad erkunden

23 Bezirke auf einer Fläche von 207,36 km² umfasst Baden-Württembergs Landeshaupt Stuttgart. Dabei ist es natürlich unmöglich, jede Ecke zu kennen. Die Einwohner selbst beschränken sich meist auf ihr Lebens- und Arbeitsumfeld, und die Touristen auf die ihnen empfohlenen Sehenswürdigkeiten. Aufgrund von Zeitmangel schafft man es oft nicht, die Vielfalt kennenzulernen, die einem reichlich geboten wird. Mit dem Auto ist man von den Verkehrsbedingungen abhängig und bei den öffentlichen Verkehrsmitteln von deren Fahrzeiten. Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit, nämlich die auf zwei Rädern. Denn in Stadt und Umgebung ist man am schnellsten auf dem Fahrrad unterwegs.

Ein Tipp für mehr Erlebnis

Downhill in Stuttgart  / Stuttgartbild Nr. 24972205
Downhill in Stuttgart | ©: Mario Webhofer - Fotolia

Besonderer Beliebtheit erfreut sich das ursprüngliche Eingangrad, welches inzwischen zu einer echten Modeerscheinung geworden ist. Hierbei handelt es sich um ein schlichtes Fahrrad ohne Gangschaltung. Fans sprechen von einem optisch aufgeräumten Fahrrad. Unterschieden wird hier zwischen einem Fixie und einem Singlespeed Bike. Ersteres wird mit einem starren Gang gefahren und besitzt keine beziehungsweise nur einen Vorderradbremse. Ganz im Gegensatz zu Letzterem, welches sich vom Fixie durch den Leerlauf unterscheidet und demnach mit Bremse gefahren wird.

Für den alltäglichen Entdeckungsfahrer empfiehlt sich also ein solches Singlespeed Bike, welches man im lokalen Handel oder im Internet finden kann, um schnell von A nach B zu kommen. Dieses weist sogar einige weitere Vorteile zusätzlich zur Schnelligkeit auf. Denn es ist leichter, preiswerter und weniger anfällig für Reparaturen. An technischen Gadgets wird hierbei gespart, was das Rad zu einem einfachen und schnellen Begleiter macht, um möglichst viel vom Schwabenland mitzubekommen.

Radwege in Stuttgart und Umgebung

Fahrradausflug  / Stuttgartbild Nr. 38214533
Fahrradausflug | ©: Deklofenak - Fotolia

Darum bemüht sich die Stadt auch ehrgeizig und hat sich zum Ziel gesetzt, dass der Radverkehr langfristig 20 Prozent des gesamten Verkehrs ausmachen soll. Aktuell stehen in der Stadt 160 Kilometer an Radwegen zu Verfügung, was mehr als doppelt so viel wie noch vor 20 Jahren ist. 83 Kilometer macht alleine davon der Rundkurs der Radel-Thon-Strecke aus, die das ganze Jahr befahrbar und ausgeschildert ist. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit Teilstrecken oder andere Routen in Stuttgart und Umgebung zu fahren, zum Beispiel am Neckar entlang, an Schlössern vorbei und durch Wälder. In Kombination mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man dadurch schnell viel entdecken und erkunden, je nach Geschmack. Damit man schnell die richtige Strecke für sich finden kann, hat die Stadt einen Online-Radroutenplaner entworfen, den man auf der offiziellen Website der Stadt Stuttgart finden kann.

November 2013







weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]