Seitenanfang zur Navigation springen.

Bilanz und Prognose der Bundesliga-Saison des VfB Stuttgart

12 Spiele, 4 Siege, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen, dazu ein Torverhältnis von 24:21 Toren. Auf dem Weg in die Winterpause steht der VfB Stuttgart mit einer recht ausgeglichenen Bilanz da. Bisher kann man zwar nicht von einer grandiosen, aber insgesamt doch recht gelungenen Saison sprechen. Nur vier Punkte trennen den VfB derweil vom Tabellensechsten, dem FC Schalke 04, und damit auch vom internationalen Geschäft.

Mit dem Abstiegskampf dürfte Stuttgart, wenn die weitere Saison normal verläuft, dieses Jahr nichts zu tun haben. Nach dem überraschenden Aus in der Playoff-Runde der UEFA Europa League gegen den kroatischen Club HNK Rijeka sowie der schmerzhaften 1:2 Niederlage in der zweiten Runde gegen den Erzrivalen SC Freiburg kann sich der VfB Stuttgart nun voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren. Der diesjährige Saisonverlauf des SC Freiburg zeigt dagegen, dass das Tanzen auf drei Hochzeiten nicht immer gut geht. In der Bundesliga rangieren die Breisgauer mit nur einem Sieg und 8 Punkten aus 12 Spielen auf dem Relegationsplatz, in der Gruppenphase der Europa League haben sie in vier Spielen noch keinen Sieg einfahren können. Da erscheint die Ausgangslage der Stuttgarter - die ihre spielerische Überlegenheit am letzten Spieltag beim 1:3 Sieg in Freiburg unter Beweis stellten und sich damit für das Aus im DFB Pokal erfolgreich revanchierten - wesentlich komfortabler.

Schafft es der VfB aus den verbleibenden vier Spielen noch den einen oder anderen Sieg zu holen, so kann diese Saison durchaus noch erfolgreich werden. Im Kampf um die internationalen Plätze sind vor allem die nächsten zwei Spiele ausschlaggebend. Dieses Wochenende empfängt der VfB Stuttgart Borussia Mönchengladbach in der heimischen Mercedes-Benz Arena. Mit Platz vier sind die Gladbacher bisher die Überraschungsmannschaft der Saison. Nächstes Wochenende geht es dann zum Tabellensechsten, dem FC Schalke 04. Soll die Chance auf das internationale Geschäft gewahrt werden, so müssen in den nächsten zwei Spielen gute Ergebnisse her. Auch wird der VfB Stuttgart seine aktuelle Heimschwäche abstellen müssen. In fünf Heimspielen wurde diese Saison schließlich nur ein Sieg eingefahren. Die treuen Stuttgarter Fans haben diesbezüglich mehr verdient. Auf den Heimkracher gegen den FC Bayern werden sie sich jedoch noch gedulden müssen. Die Partie wurde wegen der Klub-WM Teilnahme der Bayern auf den 29 Januar verschoben.

Wer den Stuttgartern einen Sieg gegen die Fohlen aus Gladbach zutraut, der kann auf MyBet eine entsprechende Wette platzieren. Demnach wird auch unter den Buchmachern der VfB für das anstehende Topspiel leicht favorisiert. Eine Quote von 2.35, 3.40 und 3.00 suggeriert jedoch, dass es knapp werden könnte und ein klarer Favorit nicht auszumachen ist. Stuttgarter Fans müssen sich jedoch nicht auf die Spiele des VfB beschränken. Auch auf die Partien der Stuttgarter Kickers - die momentan um den Klassenerhalt in der 3. Liga kämpfen müssen - kann gewettet werden.

November 2013







weitere Meldungen zu Stuttgart im Archiv bis 12.2014, ab 2015.

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]