Seitenanfang zur Navigation springen.

Naturschwimmbad Tiefer See Maulbronn

Unmittelbar neben dem Weltkulturerbe Maulbronn lädt das Naturschwimmbad Tiefer See die Gäste zum Entspannen ein. Der Tiefe See bietet seinen Gästen ein ungetrübtes Freizeitvergnügen in der Natur mit einer hervorragenden Infrastruktur. So gibt es für die kleinen Besucher ein Nichtschwimmerbecken sowie einen Bootsverleih für Ruder- und Tretboote.

Der Tiefe See und seine Geschichte

Vermutlich haben die Zisterziensermönche des benachbarten Klosters den Tiefen See schon während des 12. Jahrhunderts zur Fischzucht und als Trinkwasserreservoir angelegt. Als Freizeitgewässer wird der Tiefe See seit 1898 genutzt, als er erstmals als Badesee freigegeben wurde.

Während der von der Salzach gespeiste See einst in die rund um das Kloster angelegten Gräben zur Verteidigung abgelassen werden konnte, existiert heute nur noch ein Ablauf. An diesen schließen sich ein romantischer, kleiner Wasserfall und eine weitläufige Treppe aus Sandstein an.

Die Hauptsaison am Tiefen See dauert üblicherweise von Mitte Mai bis Mitte September. Der Bootsverleih hingegen hat von Anfang Mai bis Ende September geöffnet. Die Badegäste können außerdem den Frühbaderschlüssel - eine Besonderheit in Maulbronn - nutzen: Sie können ein Pfand hinterlegen und den Frühbaderschlüssel gegen Gebühr ausleihen. Dann haben sie auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten Zutritt zum Naturschwimmbad Tiefer See.

Kontakt:

Naturschwimmbad Tiefer See
Klosterhof 31
75433 Maulbronn

[ © Das Copyright liegt bei www.stuttgart-informationen.de | Stuttgart Informationen: Sehenswürdigkeiten, Tipps und Infos zu Stuttgart und Umgebung]